Daten­schutz

Allge­meine Erklä­rung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Inter­esse. Im Folgenden infor­mieren wir Sie über den Umgang mit Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten bei Nutzung unserer Angebote im Internet, wie unserer Website und unseres Online­shops. Die nachfol­genden Infor­ma­tionen beziehen sich auch auf die Nutzung unseres Angebots mit mobilen Endge­räten, z. B. Smart­phones oder Tablets. Perso­nen­be­zo­gene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persön­lich identi­fi­ziert werden können oder die Sie über eine Kennung identi­fi­zierbar machen, beispiels­weise über Ihre IP-Adresse.

Die vorlie­gende Daten­schutz­er­klä­rung erläu­tert, auf welcher recht­li­chen Grund­lage und zu welchem Zweck dies geschieht. Überdies infor­mieren wir Sie darüber, welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Nutzung der perso­nen­be­zo­genen Daten zustehen. Sollten Sie Fragen bezüg­lich der Verwen­dung Ihrer persön­li­chen Daten durch uns haben, wenden Sie sich bitte an uns als verant­wort­liche Stelle (Kontakt unter Ziffer 2).

Dieses Online-Angebot nutzt aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Übertra­gung perso­nen­be­zo­gene Daten und anderer vertrau­li­cher Inhalte (z.B. Bestel­lungen oder Anfragen an den Verant­wort­li­chen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüs­se­lung. Sie können eine verschlüs­selte Verbin­dung an der Zeichen­folge “https://” und dem Schloss-Symbol in Ihrer Brows­er­zeile erkennen.

Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung auf unserem Online-Angebot im Sinne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) ist:

Hasen­bach Momberger Partner­schaft mbB Steuer­be­ra­tungs­ge­sell­schaft
vertreten durch die Partner Dipl.-Kfm. StB Frank Hasen­bach, StB Alexander Momberger, LL.M.,
Engli­sche Planke 2
20459 Hamburg
Tel.: 040/35019–0
Fax: 040/35019177
E‑Mail: info@​hasenbachmomberger.​de

Kontakt­daten unseres betrieb­li­chen Daten­schutz­be­auf­tragten:
datenschutz@​hasenbachmomberger.​de.

Bereits der Besuch unserer Inter­net­seiten (ohne Regis­trie­rung) führt auf unserem Server automa­tisch zur anony­mi­sierten Erfas­sung von folgenden Daten:

  • gekürzter IP-Adresse,
  • Datum/​Uhrzeit/​Zeitzone des Zugriffs,
  • Zugriffs­status,
  • Zugriffsart,
  • Proto­kolltyp,
  • Art und Anzahl der bei uns aufge­ru­fenen Seiten,
  • Name und Größe der aufge­ru­fenen Dateien,
  • Ausgangs­web­site,
  • verwen­deter Webbrowser,
  • verwen­detes Betriebs­system.

Die vorste­hend genannten, nicht perso­nen­be­zo­genen Infor­ma­tionen werden durch die gewöhn­liche Arbeits­weise unserer Inter­net­dienste automa­tisch erhoben. Eine Zusam­men­füh­rung dieser Nutzungs­daten über den Besuch unserer Seiten mit den über die Regis­trie­rungs­maske angege­benen perso­nen­be­zo­genen Daten findet nicht statt. Für uns ist jedwede Perso­nen­be­zieh­bar­keit der Nutzungs­daten ausge­schlossen.

Wir nutzen die vorste­henden Daten zum Zwecke Störungs­be­sei­ti­gung, um Statis­tiken zu erstellen und die Aktivi­täten auf der Website zu messen, mit dem Ziel, den Nutzwert unseres Angebotes für Sie zu erhöhen. Damit liegt zugleich ein berech­tigtes Inter­esse vor, sodass die Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO gerecht­fer­tigt ist.

Auf diese Daten hat zu den oben genannten Zwecken bei uns ausschließ­lich unser IT-Adminis­trator Zugriff. Für die Wartung und Program­mie­rung unseres Weban­ge­bots arbeiten wir mit Dipl.-Ing. Andrea Saidi UNIQUELAW, zusammen.

Die vorste­hend genannten Daten erfassen wir nur für den Nutzungs­zeit­raum; ist die Nutzung beendet, werden die Daten unver­züg­lich, spätes­tens aber nach sieben Tagen gelöscht.

Was sind Cookies?

Um den Besuch unseres Online-Angebots attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermög­li­chen, verwenden wir auf verschie­denen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textda­teien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Textda­teien dienen der zeitlich beschränkten Archi­vie­rung von Infor­ma­tionen. Ihr Browser speichert die Cookies in Form einer lesbaren Textdatei, sobald Sie unsere Seiten besuchen. Bestimmte Cookies könnten perso­nen­be­zo­gene Daten enthalten.

Welche Cookies setzen wir ein?

Der Art nach teilen wir die von uns einge­setzten Cookies in folgende Klassen ein: notwen­dige Cookies und Werbung & Marke­ting. Notwen­dige Cookies ermög­li­chen es Ihnen, unser Online-Angebot zu nutzen (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies). Werden diese Cookies ausge­schaltet, ist der Aufruf unserer Seiten nicht möglich. Diese Sitzungs-Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht.

Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermög­li­chen es uns oder unseren Partner­un­ter­nehmen (Cookies von Dritt­an­bie­tern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder­zu­er­kennen (sog. persis­tente Cookies). Persis­tente Cookies werden automa­ti­siert nach einer vorge­ge­benen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unter­scheiden kann. Nähere Angaben finden Sie in der nachfol­genden Übersicht zu den einge­setzten Cookies.

Zu welchen Zwecken und nach welchen Rechts­grund­lagen setzen wir Cookies ein?

Die meisten von uns verwen­deten Cookies speichern keine Infor­ma­tionen, die Sie als Person identi­fi­zieren oder identi­fi­zierbar machen. Vielmehr erhalten wir durch diese Cookies allge­meine und anony­mi­sierte Infor­ma­tionen zu den Besuchern unserer Online-Angebote, den aufge­ru­fenen Angeboten, den verwen­deten Browsern und Betriebs­sys­temen und aus welchen Städten unsere Besucher kommen. Dabei erfassen wir die IP-Adresse nur in gekürzter Form und zwar so, dass eine indivi­du­elle Erken­nung und Zuord­nung nicht möglich ist.

Sofern durch einzelne von uns genutzte Cookies auch perso­nen­be­zo­gene Daten verar­beitet werden, erfolgt die Verar­bei­tung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Wie können Sie Cookies abschalten?

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unter­scheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstel­lungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfe­menü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläu­tert, wie Sie Ihre Cookie-Einstel­lungen ändern können. Diese finden Sie für die jewei­ligen Browser unter den folgenden Links:

Alter­nativ können Sie sich bei der Digital Adver­ti­sing Alliance unter der Inter­net­adresse www​.aboutads​.info über das Setzen von Cookies infor­mieren und Einstel­lungen hierzu vornehmen.

Setzen wir Cookies von Dritt­an­bie­tern ein?

Wir arbeiten teilweise mit Werbe­part­nern zusammen, die uns helfen, unser Inter­net­an­gebot für Sie inter­es­santer zu gestalten. Zu diesem Zweck werden bei Ihrem Besuch unserer Online-Angebote gegebe­nen­falls auch Cookies von Partner­un­ter­nehmen auf Ihrem Endgerät gespei­chert (Cookies von Dritt­an­bie­tern). Die Angaben über den Einsatz derar­tiger Cookies und den Umfang der damit jeweils erhobenen Daten finden Sie nachfol­gend genauer erläu­tert. Einige Cookies oder Tools setzen wir ein, weil sie erfor­der­lich sind, damit wir Ihnen unser Online-Angebot bereit­stellen können. Die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung ist in diesem Fall der mit Ihnen abgeschlos­sene Nutzungs­ver­trag (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO) oder unser berech­tigtes Inter­esse, soweit keine entge­gen­ste­henden Inter­essen erkennbar sind und auch kein Wider­spruch vorliegt (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO). Alle anderen Cookies setzen wir ausschließ­lich aufgrund Ihrer erteilten Einwil­li­gung ein (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). Ihre einmal erteilte Einwil­li­gung können Sie jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen. Bis zum Widerruf bleibt die Daten­ver­ar­bei­tung zulässig.

Die von uns einge­setzten Cookies von dritten Anbie­tern führen zum Teil zu einer Daten­ver­ar­bei­tung in den USA. Auch in diesem Fall setzen wir die Cookies nur mit Ihrer Einwil­li­gung ein (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). Diese Anbieter (z. B. Google/​Youtube) haben sich zwar verpflichtet, die Daten­schutz­be­stim­mungen des EU-US-Daten­schutz­schildes zu beachten, des Rechts­rah­mens für die trans­at­lan­ti­sche Übermitt­lung von Daten, auf den sich die Europäi­sche Kommis­sion und die Verei­nigte Staaten geeinigt haben (DURCH­FÜH­RUNGS­BE­SCHLUSS (EU) 2016/1250 DER KOMMIS­SION vom 12. Juli 2016 gemäß der Richt­linie 95/46/EG des Europäi­schen Parla­ments und des Rates über die Angemes­sen­heit des vom EU-US-Daten­schutz­schild gebotenen Schutzes (bekannt­ge­geben unter Akten­zei­chen C(2016) 4176)). Zudem sind diese Anbieter beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handels­mi­nis­te­riums regis­triert. Aller­dings hat der Europäi­sche Gerichtshof dieses Abkommen für ungültig erklärt und festge­stellt, dass die USA kein mit der EU vergleich­bares Daten­schutz­ni­veau besitzen (EuGH, Urt. v. 16.07.2020 – C‑311/18, Rn. 200, Facebook/​Schrems II). Die Gesetze der USA geben verschie­denen Sicher­heits­be­hörden unbeschränkte Überwa­chungs­be­fug­nisse, auch durch Einsatz von Überwa­chungs­pro­grammen, die eine massen­hafte Erhebung und Auswer­tung von Daten möglich machen. Die US-ameri­ka­ni­schen Anbieter sind nach den natio­nalen Gesetzen verpflichtet, den Sicher­heits­be­hörden Zugriff auf die bei ihnen verar­bei­teten Daten zu gewähren, auch wenn diese bei einer Auslands­ge­sell­schaft verar­beitet werden. Mit Ertei­lung der Einwil­li­gung besteht die Gefahr, dass die über Cookies erhobenen Daten Teil der massen­haften Überwa­chung in den USA werden. Gegen eine solche Überwa­chung stehen in den USA kein Rechts­be­helf oder ein effizi­entes gericht­li­ches Verfahren zur Verfü­gung.

Übersicht zu einge­setzten Cookies

Hier die Übersicht zu den von uns einge­setzten Cookies:

Borlabs-Cookie

Speichert die Einstel­lungen der Besucher, die in der Cookie Box von Borlabs Cookie ausge­wählt wurden.
Speicher­zeit 1 Jahr

NID

Wird verwendet, um YouTube-Inhalte zu entsperren.
Speicher­zeit 6 Monate

Wir verweisen in unserem Online-Angebot mit Hilfe von verlinkten, inaktiven Icons auf unsere Profile in sozialen Netzwerken.

Diese Anbieter, die soziale Netzwerke bereit­stellen (z. B. Google, Facebook), haben sich zwar verpflichtet, die Daten­schutz­be­stim­mungen des EU-US-Daten­schutz­schildes zu beachten, des Rechts­rah­mens für die trans­at­lan­ti­sche Übermitt­lung von Daten, auf den sich die Europäi­sche Kommis­sion und die Verei­nigte Staaten geeinigt haben (DURCH­FÜH­RUNGS­BE­SCHLUSS (EU) 2016/1250 DER KOMMIS­SION vom 12. Juli 2016 gemäß der Richt­linie 95/46/EG des Europäi­schen Parla­ments und des Rates über die Angemes­sen­heit des vom EU-US-Daten­schutz­schild gebotenen Schutzes (Bekannt­ge­geben unter Akten­zei­chen C(2016) 4176)). Zudem sind diese Anbieter beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handels­mi­nis­te­riums regis­triert. Aller­dings hat der Europäi­sche Gerichtshof dieses Abkommen für ungültig erklärt und festge­stellt, dass die USA kein mit der EU vergleich­bares Daten­schutz­ni­veau besitzen (EuGH, Urt. v. 16.07.2020 – C‑311/18, Rn. 200, Facebook/​Schrems II). Die Gesetze der USA geben verschie­denen Sicher­heits­be­hörden unbeschränkte Überwa­chungs­be­fug­nisse, auch durch Einsatz von Überwa­chungs­pro­grammen, die eine massen­hafte Erhebung und Auswer­tung von Daten möglich machen. Die US-ameri­ka­ni­schen Anbieter sind nach den natio­nalen Gesetzen verpflichtet, den Sicher­heits­be­hörden Zugriff auf die bei ihnen verar­bei­teten Daten zu gewähren, auch wenn diese bei einer Auslands­ge­sell­schaft verar­beitet werden. Mit Ertei­lung der Einwil­li­gung besteht die Gefahr, dass die über den Besuch des sozialen Netzwerks oder sonstigen Dienstes erhobenen Daten Teil der massen­haften Überwa­chung in den USA werden. Gegen eine solche Überwa­chung stehen in den USA kein Rechts­be­helf oder ein effizi­entes gericht­li­ches Verfahren zur Verfü­gung.

Einbin­dung von Youtube-Videos

Wir haben in unser Online-Angebot im Karrie­re­be­reich ein YouTube-Video einge­bunden, dass dort direkt abgespielt werden kann.

YouTube ist eine Dienst­leis­tung, die in der EU, im EWR und der Schweiz angeboten wird von der Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street Dublin 4. Irland, in den USA von der Google LLC, 1600 Amphi­theatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Sie sehen zunächst nur ein inaktives Vorschau­bild. Die Übermitt­lung Ihrer Daten an YouTube erfolgt erst mit Ertei­lung Ihrer Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). Wir haben unsere Youtube Videos im „erwei­terten Daten­schutz-Modus“ einge­bunden, sodass selbst bei Ihrer Einwil­li­gung zur Daten­über­mitt­lung nur stark reduziert Daten an YouTube gesendet werden.

Wenn Sie diese Einwil­li­gung erteilt haben oder ein Video direkt auf YouTube (z. B. in unserem YouTube-Kanal) aufrufen, werden Ihre Daten mögli­cher­weise an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespei­chert. Google wertet auf diese Weise Ihre Nutzung unseres Video­an­ge­bots bei YouTube aus, um anony­mi­sierte Berichte über die Video­ab­rufe für uns zusam­men­zu­stellen und um weitere mit der Video­nut­zung verbun­dene Dienst­leis­tungen an uns zu erbringen. Für die Nutzung unseres YouTube-Kanals haben wir mit Google einen Vertrag zwischen gemeinsam Verant­wort­li­chen abgeschlossen (Art. 26 DSGVO). Darin haben wir uns verpflichtet, Sie über diese Daten­ver­ar­bei­tung bei Nutzung unseres Kanals auf YouTube zu infor­mieren.

Google ist unter dem EU-US Privacy Shield zerti­fi­ziert, bietet aber hierdurch allein kein angemes­senes Daten­schutz­ni­veau an: https://​www​.priva​cys​hield​.gov/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​?​i​d​=​a​2​z​t​0​0​0​0​0​0​0​0​1​L​5​A​A​I​&​s​t​a​t​u​s​=​A​c​t​ive

Wir haben mit Google einen Vertrag nach den Standard­da­ten­schutz­klau­seln der EU abgeschlossen.

Weitere Infor­ma­tionen zum Daten­schutz beim Google-Dienst “YouTube” finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung des Anbie­ters unter: https://​policies​.google​.com/​p​r​i​v​a​c​y​?​h​l​=​d​e​&​g​l​=de

Social Media Auftritte und Verwen­dung von Social Media Icons auf unseren Seiten

In unserem Online-Angebot nutzen wir keine Social-Plug-ins als aktive Schalt­flä­chen. Wir verweisen ledig­lich über Icons auf unser Angebot in folgenden sozialen Netzwerken:

  • Facebook: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland;
  • YouTube: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.
  • LinkedIn, LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland
  • Xing: New Work SE, Dammtor­straße 30, 20354 Hamburg, Deutsch­land

Die Social Media Icons zeigen wir auf unserer Seite nur an. Sie sind als inaktive Icons gestaltet, die mit einem Link auf die jewei­lige Social Media Platt­form versehen sind.

Wenn Sie auf ein solches Social Media Icon auf unserer Seite klicken, wird über Ihren Webbrowser in einem geson­derten Tab (Reiter­karte) eine Verbin­dung zu diesen Dritt­an­bie­tern herge­stellt. Diese Dritt­an­bieter können dadurch den Besuch auf unseren Seiten verfolgen. Sofern Sie Mitglied in einem der sozialen Netzwerke sind, können Sie durch Aktivieren der Schalt­fläche den Inhalt unserer Seite mit anderen Mitglie­dern aus Ihrem sozialen Netzwerk teilen.

Durch Ihre Teilnahme an sozialen Netzwerken oder durch den Besuch oder den Aufruf unserer Social Media Auftritte können Ihre Daten außer­halb der EU verar­beitet werden. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z. B. die Durch­set­zung Ihrer Rechte erschwert sein kann.

Mit Aufruf eines sozialen Netzwerks werden in der Regel Cookies zur Erfas­sung des Nutzer­ver­hal­tens auf Ihrem Endgerät gespei­chert. Sofern Sie ein Nutzer­konto auf dem jewei­ligen Netzwerk haben und dort angemeldet sind, kann Ihr Nutzungs­ver­halten zu Ihrem Nutzer­konto gespei­chert werden. Die sozialen Netzwerke können das Nutzungs­ver­halten analy­sieren und für Markt­for­schungs- und Werbe­zwecke verwenden. Dies kann dazu führen, dass Ihnen inner­halb und außer­halb der sozialen Netzwerke Werbung angezeigt wird. Wir haben hierauf keinen Einfluss.

Wir haben keinen Einfluss auf die zu Ihrer Person von den sozialen Netzwerken erhobenen und gespei­cherten Daten. Über unsere o. g. Social Media Auftritte erhalten wir Auswer­tungen zu Nutzer­daten und können Nutzer/​Nutzerinnen mit inter­es­sen­ge­rechter Werbung anspre­chen. Inter­agieren Nutzer mit unserem Social Media Auftritt und sind mit einem Nutzer­konto angemeldet, können wir grund­sätz­lich auch das Nutzer­profil erkennen und die Inhalte von Kommen­taren oder Postings zu unserem Auftritt sehen. Diese Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt daher in gemein­samer Verant­wor­tung mit dem jewei­ligen Anbieter des sozialen Netzwerks. Für die Auswer­tung der Daten im Zusam­men­hang mit unseren Social Media Auftritten haben wir daher mit den Anbie­tern jeweils einen Vertrag über die gemein­same Verant­wor­tung abgeschlossen (Art. 26 DSGVO). Darin haben wir uns verpflichtet, Ihnen diese Infor­ma­tionen zum Daten­schutz zukommen zu lassen. Weiter­ge­hende Infor­ma­tionen finden Sie in den Daten­schutz­be­stim­mungen der jewei­ligen sozialen Netzwerke. Sie können die Ihnen zuste­henden Rechte auch uns gegen­über geltend machen. Aller­dings kann der Anbieter des sozialen Netzwerks Ihre Rechte umfas­sender erfüllen, weil dort auch die Daten zur Nutzung und Auswer­tung gespei­chert sind.

Facebook Fanpage

Neben dem eigenen Inter­net­auf­tritt unseres Unter­neh­mens betreiben wir auch eine Facebook-Seite (sog. Fanpage). Diese finden Sie unter https://​www​.facebook​.com/​H​a​s​e​n​b​a​c​h​-​M​o​m​b​e​r​g​e​r​-​P​a​r​t​n​e​r​s​c​h​a​f​t​-​1​0​0​9​9​2​1​9​2​3​0​0​250 . Darüber stellen wir unser Unter­nehmen vor, infor­mieren über unsere Waren und Leistungen und kommu­ni­zieren mit Kunden und Inter­es­senten.

Dabei verar­beiten wir grund­sätz­lich nur perso­nen­be­zo­gene Daten, wenn Sie mit unserer Facebook-Seite inter­agieren, z. B. wenn Sie einen Kommentar abgeben, einen Like-Button klicken oder uns eine Nachricht schicken. Rechts­grund­lage für diese Daten­ver­ar­bei­tungen ist Ihre erteilte Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) oder unser berech­tigtes Inter­esse an der Vermark­tung und am Austausch mit unseren Kundinnen/​Kunden (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO). Dazu gehört beispiels­weise, dass wir unsere aktuellen Angebote zeigen, Sie uns eine vertrags­re­le­vante Anfrage schicken oder einen Beitrag von uns „liken“, kommen­tieren oder Inhalte auf unserer Facebook-Seite hochladen können.

Die Aufrufe und Inter­ak­tionen auf unserer Facebook-Seite können wir analy­sieren. Hierzu erstellt Facebook-Nutzungs­pro­file, stellt uns diesbe­züg­lich aber ausschließ­lich anonyme Daten zur Verfü­gung, sogenannte Seiten-Insights. Hierbei handelt es sich um zusam­men­ge­fasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erhalten, wie Nutzer mit unserer Facebook-Seite inter­agieren.

Bei Nutzung und Aufruf unserer Facebook-Seite werden Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten auch von der in Irland ansäs­sigen Gesell­schaft Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin sowie der in den USA ansäs­sigen Facebook, Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025 verar­beitet werden (im Folgenden „Facebook“). Über die oben beschrie­benen Verar­bei­tungen hinaus, verar­beitet Facebook Ihre Daten außerdem für Analyse- und Werbe­zwecke bzw. perso­na­li­sierte Werbung. Dabei setzt Facebook nach unserem Kennt­nistand auch Cookies ein, die Ihr Nutzungs­ver­halten (auch über verschie­dene Endge­räte hinweg) speichern. Dadurch kann Facebook in Rahmen seiner eigenen Platt­form sowie auf Dritt­seiten zielge­rich­tete Werbung ausspielen. Facebook erstellt die perso­nen­be­zo­genen Nutzer­pro­file auf der Grund­lage einer wirksamen Einwil­li­gung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Weitere Infor­ma­tionen finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Facebook, die hier abrufbar ist: https://​www​.facebook​.com/​a​b​o​u​t​/​p​r​i​v​a​cy/.

Facebook überträgt Nutzer­daten nur in Länder, für die ein Angemes­sen­heits­be­schluss der Europäi­schen Kommis­sion nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder auf Grund­lage geeig­neter Garan­tien nach Art. 46 DSGVO. Die Facebook Inc. ist mit allen verbun­denen Unter­nehmen unter dem EU-US Privacy Shield zerti­fi­ziert, bietet dadurch aber kein angemes­senes Daten­schutz­ni­veau (https://​www​.priva​cys​hield​.gov/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​?​i​d​=​a​2​z​t​0​0​0​0​0​0​0​G​n​y​w​A​A​C​&​s​t​a​t​u​s​=​A​c​t​ive).

Wir haben mit Facebook einen Vertrag nach den Standard­da­ten­schutz­klau­seln der EU abgeschlossen.

Sie können eine erteilte Einwil­li­gung jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf aufgrund der Einwil­li­gung erfolgten Verar­bei­tung bleibt unberührt. Einen Kommentar oder hochge­la­denen Inhalt können Sie jeder­zeit selbst löschen.

Facebook bietet die Möglich­keit, bestimmten Daten­ver­ar­bei­tungen zu wider­spre­chen; diesbe­züg­liche Hinweise und Opt-Out-Möglich­keiten finden sich unter https://​www​.facebook​.com/​p​o​l​i​c​i​e​s​/​c​o​o​k​i​es/ und für einge­loggte Nutzer unter https://​www​.facebook​.com/​s​e​t​t​i​n​g​s​?​t​a​b​=​ads.

LinkedIn

Wir betreiben unter https://​www​.linkedin​.com/​c​o​m​p​a​n​y​/​h​a​s​e​n​b​a​c​h​-​m​o​m​b​e​r​g​e​r​-​p​a​r​t​n​e​r​s​c​h​a​f​t​-​m​bb/ einen Social Media Auftritt, über den wir Fotos und Posts zu unserem Unter­nehmen darstellen, über unsere Leistungen infor­mieren, ggf. Stellen­an­zeigen veröf­fent­li­chen und mit Kunden/​Kundinnen kommu­ni­zieren. Bei Nutzung und Aufruf unserer LinkedIn-Seite werden Nutzer­daten auch von der in Irland ansäs­sigen Gesell­schaft LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland sowie der in den USA ansäs­sigen LinkedIn Corpo­ra­tion, 1000 W Maude Ave, Sunny­vale, CA 94085 verar­beitet (im Folgenden „LinkedIn“). Über LinkedIn wird u. a. ein System ermög­licht, indem LinkedIn Werbung über sein Netzwerk verbreitet.

Die Aufrufe und Inter­ak­tionen auf unserer LinkedIn-Seite analy­sieren wir. Hierzu erstellt LinkedIn Nutzungs­pro­file, stellt uns diesbe­züg­lich aber ausschließ­lich anonyme Daten zur Verfü­gung, sogenannte Seiten-Analysen. Hierbei handelt es sich um zusam­men­ge­fasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erhalten, wie Nutzer/​Nutzerinnen mit unserer LinkedIn-Seite inter­agieren. Die erstellten Statis­tiken werden ausschließ­lich in anony­mi­sierter Form an uns übermit­telt. Wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrund­lie­genden Daten. Bezogen auf diesen Analyse-Dienst verar­beiten wir gemeinsam mit LinkedIn Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten. Aus diesem Grund haben wir mit LinkedIn den Vertrag zwischen gemeinsam Verant­wort­li­chen geschlossen (Art. 26 DSGVO).

Unsere LinkedIn-Seite können Sie unabhängig davon aufrufen, ob Sie bei LinkedIn selbst ein Nutzer­konto haben oder nicht. Dabei verar­beiten wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, wenn Sie mit unserer LinkedIn-Seite inter­agieren, z. B. einen Kommentar abgeben, einen Like-Button klicken oder uns eine Nachricht schicken. Wir geben die Daten nicht an andere Dritte weiter. Maßgeb­lich sind auch die Nutzungs­be­din­gungen von LinkedIn unter: https://​ch​.linkedin​.com/​l​e​g​a​l​/​u​s​e​r​-​a​g​r​e​e​m​e​n​t​?​t​r​k​=​h​b​_​f​t​_​u​s​e​rag

Rechts­grund­lage für diese Daten­ver­ar­bei­tungen ist je nach Art Ihrer Aktivität Ihre Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) oder unser berech­tigtes Inter­esse (Art 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO) an einer kunden­ge­rechten Vermark­tung. Nutzer/​Nutzerinnen von LinkedIn können eine erteilte Einwil­li­gung bei der Veröf­fent­li­chung ihres Kommen­tars oder Likes jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen, indem sie den Kommentar oder den betref­fenden Inhalt löschen. Durch einen Widerruf wird die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf aufgrund der Einwil­li­gung erfolgten Verar­bei­tung, nicht berührt.

LinkedIn bietet die Möglich­keit, bestimmten Daten­ver­ar­bei­tungen zu wider­spre­chen; diesbe­züg­liche Hinweise und Opt-Out-Möglich­keiten finden sich unter https://​www​.linkedin​.com/​p​s​e​t​t​i​n​g​s​/​g​u​e​s​t​-​c​o​n​t​r​o​l​s​/​r​e​t​a​r​g​e​t​i​n​g​-​o​p​t​-​o​u​t​?​t​r​k​=​m​i​c​r​o​s​i​t​e​s​-​f​r​o​n​t​e​n​d​_​l​e​g​a​l​_​c​o​o​k​i​e​-​p​o​l​icy.

Nutzer/​Nutzerinnen von LinkedIn können unter https://​www​.linkedin​.com/​p​s​e​t​t​i​n​g​s​/​a​d​v​e​r​t​i​s​ing beein­flussen, inwie­weit ihr Nutzungs­ver­halten bei dem Besuch auf unserer LinkedIn-Seite erfasst werden darf.

Eine Daten­ver­ar­bei­tung über von LinkedIn einge­setzte Cookies kann auch durch Einstel­lungen im Browser unter­bunden werden.

LinkedIn überträgt Nutzer­daten nur in Länder, für die ein Angemes­sen­heits­be­schluss der Europäi­schen Kommis­sion nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder auf Grund­lage geeig­neter Garan­tien nach Art. 46 DSGVO. Die LinkedIn Corpo­ra­tion ist unter dem EU-US Privacy Shield zerti­fi­ziert, bietet hierdurch aber kein angemes­senes Daten­schutz­ni­veau an (https://​www​.priva​cys​hield​.gov/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​?​i​d​=​a​2​z​t​0​0​0​0​0​0​0​L​0​U​Z​A​A​0​&​s​t​a​t​u​s​=​A​c​t​ive).

Xing

Wir betreiben unter https://​www​.xing​.com/​p​a​g​e​s​/​h​a​s​e​n​b​a​c​h​-​m​o​m​b​e​r​g​e​r​-​p​a​r​t​n​e​r​s​c​h​a​f​t​-​m​b​b​-​s​t​e​u​e​r​b​e​r​a​t​u​n​g​s​g​e​s​e​l​l​s​c​h​aft  einen Social Media Auftritt, über den wir Fotos und Posts zu unserem Unter­nehmen darstellen, über unsere Leistungen infor­mieren, ggf. Stellen­an­zeigen veröf­fent­li­chen und mit Kunden/​Kundinnen kommu­ni­zieren. Bei Nutzung und Aufruf unserer Xing-Seite werden Nutzer­daten auch von der in Deutsch­land ansäs­sigen Gesell­schaft New Work SE, Dammtor­straße 30, 20354 Hamburg (im Folgenden „Xing“). Über Xing wird u. a. ein System ermög­licht, indem Xing Werbung über sein Netzwerk verbreitet.

Die Aufrufe und Inter­ak­tionen auf unserer Xing-Seite analy­sieren wir. Hierzu erstellt Xing Nutzungs­pro­file, stellt uns diesbe­züg­lich aber ausschließ­lich anonyme Daten zur Verfü­gung, sogenannte Besucher- und Abonnen­ten­sta­tis­tiken. Hierbei handelt es sich um zusam­men­ge­fasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erhalten, wie Nutzer/​Nutzerinnen mit unserer Xing-Seite inter­agieren. Die erstellten Statis­tiken werden ausschließ­lich in anony­mi­sierter Form an uns übermit­telt. Wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrund­lie­genden Daten. Bezogen auf diesen Analyse-Dienst verar­beiten wir gemeinsam mit Xing Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten. Aus diesem Grund haben wir mit Xing den Vertrag zwischen gemeinsam Verant­wort­li­chen geschlossen (Art. 26 DSGVO).

Unsere Xing-Seite können Sie unabhängig davon aufrufen, ob Sie bei Xing selbst ein Nutzer­konto haben oder nicht. Dabei verar­beiten wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, wenn Sie mit unserer Xing-Seite inter­agieren, z. B. einen Kommentar abgeben, einen Like-Button klicken oder uns eine Nachricht schicken. Wir geben die Daten nicht an andere Dritte weiter. Maßgeb­lich sind auch die Nutzungs­be­din­gungen von Xing unter: https://​www​.xing​.com/​t​e​rms

Rechts­grund­lage für diese Daten­ver­ar­bei­tungen ist je nach Art Ihrer Aktivität Ihre Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) oder unser berech­tigtes Inter­esse (Art 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO) an einer kunden­ge­rechten Vermark­tung. Nutzer/​Nutzerinnen von Xing können eine erteilte Einwil­li­gung bei der Veröf­fent­li­chung ihres Kommen­tars oder Likes jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen, indem sie den Kommentar oder den betref­fenden Inhalt löschen. Durch einen Widerruf wird die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf aufgrund der Einwil­li­gung erfolgten Verar­bei­tung nicht berührt.

Xing bietet die Möglich­keit, bestimmten Daten­ver­ar­bei­tungen zu wider­spre­chen; diesbe­züg­liche Hinweise und Opt-Out-Möglich­keiten finden sich unter https://​privacy​.xing​.com/​d​e​/​d​a​t​e​n​s​c​h​u​t​z​e​r​k​l​a​e​r​u​n​g​/​d​r​u​c​k​v​e​r​s​ion.

Nutzer/​Nutzerinnen von Xing können unter https://​privacy​.xing​.com/​e​n​/​p​r​i​v​a​c​y​-​p​o​l​i​c​y​/​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​-​w​e​-​a​u​t​o​m​a​t​i​c​a​l​l​y​-​r​e​c​e​i​v​e​-​t​h​r​o​u​g​h​-​y​o​u​r​-​u​s​e​-​o​f​-​x​i​n​g​/​d​e​t​e​r​m​i​n​a​t​i​o​n​-​o​f​-​s​t​a​t​i​s​t​i​c​s​/​t​r​a​c​k​i​n​g​-​i​n​-​e​m​b​e​d​d​e​d​-​e​x​t​e​r​n​a​l​-​c​o​n​t​ent und https://​privacy​.xing​.com/​e​n​/​p​r​i​v​a​c​y​-​p​o​l​i​c​y​/​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​-​w​e​-​a​u​t​o​m​a​t​i​c​a​l​l​y​-​r​e​c​e​i​v​e​-​t​h​r​o​u​g​h​-​y​o​u​r​-​u​s​e​-​o​f​-​x​i​n​g​/​m​e​a​s​u​r​e​m​e​n​t​-​a​n​d​-​o​p​t​i​m​i​s​a​t​i​o​n​-​o​f​-​a​d​v​e​r​t​i​s​ing beein­flussen, inwie­weit ihr Nutzungs­ver­halten bei dem Besuch auf unserer Xing-Seite erfasst werden darf.

Eine Daten­ver­ar­bei­tung über von Xing einge­setzte Cookies kann auch durch Einstel­lungen im Browser unter­bunden werden.

Nach unserer Kenntnis setzt Xing im Rahmen der Erbrin­gung seiner Dienste in den USA ansäs­sige Dienst­leister ein. Der Europäi­sche Gerichtshof hat festge­stellt, dass die USA kein mit der EU vergleich­bares Daten­schutz­ni­veau besitzen (EuGH, Urt. v. 16.07.2020 – C‑311/18, Rn. 200, Facebook/​Schrems II).

Sofern dorthin eine Übertra­gung perso­nen­be­zo­gener Daten statt­findet, besteht die Gefahr, dass Überwa­chungs­be­hörden zugreifen und massen­haft auswerten. Dagegen besteht kein effek­tiver Rechts­schutz.

Auf unseren Seiten haben wir unsere E‑Mail-Adresse, Telefon­nummer und posta­li­sche Adresse hinter­legt, sodass Sie mit uns Kontakt aufnehmen können. Im Karrie­re­be­reich gibt es zusätz­lich die Möglich­keit uns Ihre Bewer­bungs­un­ter­lagen zuzusenden. Die Kontakt­auf­nahme zu uns ist stets freiwillig.

Ihre Daten verar­beiten wir ausschließ­lich zum Zweck der Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens bzw. zur gewünschten Kontakt­auf­nahme mit Ihnen und die damit verbun­dene techni­sche Verwal­tung. Rechts­grund­lagen für diese Verar­bei­tung sind Art. 6 Absatz 1 Buchstaben b DSGVO, weil wir die vorste­hend genannten Daten zur Anbah­nung, Durch­füh­rung oder Beendi­gung eines Vertrags­ver­hält­nisses mit Ihnen benötigen.

Ihre Anfrage erhält eine/​r unserer Mitarbeiter*innen.

Ihre Anfragen übermit­teln wir nicht in Dritt­länder oder an Organi­sa­tionen außer­halb der EU.

Nach Bearbei­tung Ihrer Anfrage löschen wir die Daten zu Ihrer Kontakt­auf­nahme unver­züg­lich, spätes­tens jedoch sieben Tage nach Erledi­gung der Anfrage. Dieser Speicher­dauer können gesetz­liche Aufbe­wah­rungs­fristen entge­gen­stehen, z. B. wenn Ihre Anfrage in Zusam­men­hang mit einem Vertrag oder einer Gewähr­leis­tung oder Garan­tie­ab­wick­lung steht. In diesem Fall speichern wir Ihre Anfrage über den Ablauf von sieben Tagen hinaus nur zum Zwecke der Erfül­lung der gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflichten (Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO). Wir löschen Ihre Daten in diesem Fall spätes­tens mit Ablauf der gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­frist (§ 147 Abs. 3 AO), d. h. nach Ablauf von 10 Jahren, begin­nend mit dem Vertrags­ab­schluss. Mit Ablauf dieser Aufbe­wah­rungs­frist werden wir diese Daten unver­züg­lich löschen, ohne dass Sie uns dazu auffor­dern müssen.

Sie können sich auf unseren Seiten im Internet für unserem E‑Mail Newsletter anmelden. Unser Newsletter infor­miert regel­mäßig über Neuig­keiten, inter­es­sante Angebote, neue Aktionen und Kampa­gnen. Pflicht­an­gabe für den Erhalt unseres Newslet­ters ist ledig­lich Ihre E‑Mailadresse. Optional können Sie Ihren Namen angeben, damit wir Sie persön­lich anspre­chen können. Für das Newsletter-Abonne­ment verwenden wir das sog. Double-Opt-in Verfahren. Zu diesem Zweck übermit­teln wir Ihnen nach der Ertei­lung der Einwil­li­gung zum Newsletter-Abonne­ment eine Bestä­ti­gungs-E-Mail. In dieser E‑Mail bitten wir Sie, den darin enthal­tenen Link zu bestä­tigen, um das Newsletter-Abonne­ment zu bestä­tigen. Erst nach dieser (zweiten) Aktivie­rung erhalten Sie unsere Newsletter.

Die mit der Einwil­li­gung zum Newsletter-Abonne­ment erteilte E‑Mail-Adresse sowie ggf. die Angaben zu Ihrem Namen nutzen wir ausschließ­lich zur Übermitt­lung von Werbung per elektro­ni­scher Post an Sie. Diese Übermitt­lung von elektro­ni­scher Werbung ist aufgrund Ihrer Einwil­li­gung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO gerecht­fer­tigt.

Ihre einmal erteilte Einwil­li­gung in den Empfang von Newslet­tern per E‑Mail zum vorste­hend genannten Zweck können Sie jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegen­über per E‑Mail oder über unser Online-Kontakt­for­mular oder den entspre­chenden Link im Newsletter wider­rufen. Nach einer solchen Abmel­dung löschen wir Ihre E‑Mailadresse unver­züg­lich aus unserem Newsletter-Verteiler, soweit Sie nicht ausdrück­lich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten einge­wil­ligt haben oder wir uns eine darüber­hin­aus­ge­hende Daten­ver­wen­dung vorbe­halten, die gesetz­lich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklä­rung infor­mieren.

Die von Ihnen erteilte Einwil­li­gungs­er­klä­rung proto­kol­lieren wir elektro­nisch zum Zwecke der Nachweis­bar­keit. Sie können Ihre erteilte Einwil­li­gungs­er­klä­rung jeder­zeit online in Ihrem Account einsehen. Bei der Anmel­dung zum Newsletter speichern wir zudem Ihre vom Internet Service-Provider (ISP) einge­tra­gene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit des Newsletter-Abonne­ments, um einen mögli­chen Missbrauch Ihrer E‑Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvoll­ziehen zu können.

Haben Sie uns für das Newsletter-Abonne­ment keine Einwil­li­gung erteilt oder diese wider­rufen, erhalten Sie von uns elektro­ni­sche Post nur im Zusam­men­hang mit der Abwick­lung von Bestel­lungen, die Sie bei uns getätigt haben.

In unserem Auftrag verwendet Infor­ma­nage­ment diese Infor­ma­tionen zum Versand und zur statis­ti­schen Auswer­tung der Newsletter. Für die Auswer­tung beinhalten die versen­deten E‑Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bildda­teien darstellen, die auf unserer Website gespei­chert sind. So können wir feststellen, ob Sie eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links Sie ggf. angeklickt haben. Mit Hilfe des sog. Conver­sion-Trackings können wir zudem analy­sieren, ob nach Ankli­cken des Links im Newsletter eine bestimmte, von uns dafür vorab festge­legte zu ermit­telnde Aktion erfolgt ist. Darüber hinaus erfassen wir weitere techni­sche Infor­ma­tionen, nämlich den Zeitpunkt des Abrufs, die gekürzte IP-Adresse, Browsertyp und Betriebs­system. Diese techni­schen Daten erheben wir ausschließ­lich pseud­ony­mi­siert und verknüpfen diese nicht mir Ihren persön­li­chen Daten oder Ihrem Kunde­n­ac­count. Dadurch schließen wir eine direkte Perso­nen­be­zieh­bar­keit der Daten aus. Diese Daten dienen uns ausschließ­lich für die statis­ti­sche Analyse unserer Newslet­ter­kam­pa­gnen. Die Ergeb­nisse dieser Analysen ermög­li­chen es uns, künftige Newslet­ter­an­ge­bote besser an die Inter­essen unserer Kunden anzupassen. Mit dieser Auswer­tung verfolgen wir das berech­tigte Inter­esse zur Optimie­rung und bedarfs­ge­rechten Anpas­sung unseres Newslet­ter­an­ge­bots (Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Wenn Sie der Daten­ana­lyse zu statis­ti­schen Auswer­tungs­zwe­cken wider­spre­chen möchten, müssen Sie den Newslet­ter­bezug abbestellen.

Wir haben mit Infor­ma­nage­ment zu den vorge­nannten Zwecken einen Vertrag zur Auftrags­ver­ar­bei­tung abgeschlossen, in welchem wir die Infor­ma­nage­ment verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiter­zu­geben.

Die Daten­schutz­er­klä­rung von Infor­ma­nage­ment können Sie hier einsehen: https://​infor​ma​nage​ment​.de/​d​a​t​e​n​s​c​h​u​t​z​e​r​k​l​a​r​u​ng/.

Wir übermit­teln Ihre Daten im Rahmen des Newslet­ter­ver­sands nicht an Organi­sa­tionen außer­halb der EU.

Wir speichern Ihre E‑Mail-Adresse, Ihren Namen und die erteilte Einwil­li­gung für den Newslet­ter­ver­sand für die Dauer des Newsletter-Abonne­ments bzw. bis zum Widerruf Ihrer dafür erteilten Einwil­li­gung (z.B. „Abbestel­lung des Newslet­ters“).

Eine automa­ti­sierte Entschei­dungs­fin­dung oder ein Profiling finden nicht statt.

Gerne infor­mieren wir Sie nachfol­gend über die Rechte, die Ihnen als betrof­fener Person hinsicht­lich der Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten uns gegen­über zustehen.

Das Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, bei uns eine Bestä­ti­gung darüber zu verlangen, ob ihre perso­nen­be­zo­genen Daten verar­beitet wurden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person erhobenen, gespei­cherten oder genutzten Daten sowie auf folgende Infor­ma­tionen zu erhalten:

  • die Verar­bei­tungs­zwecke;
  • die Empfänger oder Katego­rien von Empfän­gern, gegen­über denen wir die perso­nen­be­zo­genen Daten offen­ge­legt haben oder noch offen­legen werden;
  • die Speicher­dauer oder die Krite­rien für die Festle­gung dieser Dauer;
  • das Bestehen weiterer Rechte (s. nachfol­gend);
  • wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Herkunft;
  • das Bestehen einer automa­ti­sierten Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling sowie ggf. nähere Angaben dazu.

Ihnen steht das Recht auf Unter­rich­tung über die geeig­neten Garan­tien nach Art. 46 DSGVO bei Weiter­lei­tung Ihrer Daten an ein Dritt­land oder eine inter­na­tio­nale Organi­sa­tion zu.

Recht auf Berich­ti­gung

Sie haben das Recht, von uns unver­züg­lich die Berich­ti­gung Sie betref­fender unrich­tiger oder unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie können verlangen, dass wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten unver­züg­lich löschen. Wir sind verpflichtet, Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten unver­züg­lich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke nicht mehr notwendig, für die wir diese erhoben oder auf sonstige Weise verar­beitet haben.
  • Sie wider­rufen Ihre erteilte Einwil­li­gung und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung.
  • Sie legen Wider­spruch (s. nachfol­gend) gegen die Verar­bei­tung ein.
  • Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verar­beitet.
  • Die Löschung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten ist für uns zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglieds­staaten erfor­der­lich.
  • Wir haben die perso­nen­be­zo­genen Daten auf der Grund­lage der Einwil­li­gung eines Kindes erhoben.

Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung:

Sie haben das Recht, von uns die Einschrän­kung der Verar­bei­tung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraus­set­zungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten die Richtig­keit der perso­nen­be­zo­genen Daten.
  • Die Verar­bei­tung der Daten ist unrecht­mäßig und Sie lehnen die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ab und verlangen statt­dessen die Einschrän­kung der Nutzung der perso­nen­be­zo­genen Daten.
  • Wir benötigen die perso­nen­be­zo­genen Daten für die Zwecke der Verar­bei­tung nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen; oder
  • Sie haben Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung einge­legt (s. nachfol­gend) und es steht noch nicht fest, ob unsere berech­tigten Gründe gegen­über Ihren überwiegen.

Recht auf Unter­rich­tung

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung uns gegen­über geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfän­gern, denen Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten offen­ge­legt wurden, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung mitzu­teilen, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegen­über das Recht zu, über diese Empfänger unter­richtet zu werden.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch uns zu übermit­teln, sofern

  • die Verar­bei­tung auf einer Einwil­li­gung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
  • die Verar­bei­tung mithilfe automa­ti­sierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts können Sie verlangen, dass die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten direkt von uns einem anderen Verant­wort­li­chen übermit­telt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beein­träch­tigt werden. Das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gilt nicht für eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten, die für die Wahrneh­mung einer Aufgabe erfor­der­lich ist, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen übertragen wurde.

Wider­spruchs­recht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­genen Daten einzu­legen, die auf einer der folgenden Grund­lagen erfolgt:

  • Die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten durch uns ist für die Wahrneh­mung einer Aufgabe erfor­der­lich, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde; oder
  • die Verar­bei­tung ist zur Wahrung unserer berech­tigten Inter­essen oder der eines Dritten erfor­der­lich, sofern nicht Ihre Inter­essen oder Grund­frei­heiten überwiegen, die den Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten erfor­dern.

Das Recht zum Wider­spruch steht Ihnen auch für ein auf diese Verar­bei­tungen gestütztes Profiling zu.

Verar­beiten wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, um Direkt­wer­bung zu betreiben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­wer­bung in Verbin­dung steht.

Sie haben zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, gegen die Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten betref­fende Verar­bei­tung Wider­spruch einzu­legen, die wir zu wissen­schaft­li­chen oder histo­ri­schen Forschungs­zwe­cken oder zu statis­ti­schen Zwecken vornehmen, es sei denn, die Verar­bei­tung ist zur Erfül­lung einer im öffent­li­chen Inter­esse liegenden Aufgabe erfor­der­lich.

Recht auf Widerruf der daten­schutz­recht­li­chen Einwil­li­gung

Sie können Ihre einmal erteilte Einwil­li­gung jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegen­über wider­rufen. Der Widerruf ist jeder­zeit formlos möglich, z. B. per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf erfolgten Verar­bei­tung wird davon jedoch nicht berührt.

Beschwer­de­recht bei der Aufsichts­be­hörde

Sind Sie der Ansicht sind, dass die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten gegen geltendes Recht verstößt? Dann haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbe-hörde, insbe­son­dere im Land Ihres Aufent­halts­orts oder Ihres Arbeits­platzes oder dem Ort des mutmaß­li­chen Verstoßes. Bei Zweifeln können Sie sich an den Hambur­gi­schen Beauf­tragten für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit (Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG, 20459 Hamburg, Tel.: 040 / 428 54 — 4040, Fax: 040 / 428 54 — 4000, E‑Mail: mailbox@​datenschutz.​hamburg.​de,) wenden, der für uns zuständig ist. Neben der Ausübung dieses Rechts bleibt ein ander­wei­tiger verwal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechts­be­helf unbeschadet.

Infor­ma­tion für den Umgang mit Bewer­ber­daten

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung. Diese können Sie uns auf elektro­ni­schem Wege via E‑Mail oder per Post übermit­teln. Bitte beachten Sie, dass unver­schlüs­selt übersandte E‑Mails nicht zugriffs­ge­schützt übermit­telt werden.

Ihre Bewer­bung ist stets freiwillig. Um das Bewer­bungs­ver­fahren durch­führen zu können, benötigen wir mindes­tens dieje­nigen Angaben, die wir in der Stellen­aus­schrei­bung benannt haben.

Automa­ti­sierte Entscheidungsfindung/​Profiling: Wir überlassen die Entschei­dungs­fin­dung bei der Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Bewer­ber­daten nicht einer künst­li­chen Intel­li­genz oder einem Profiling.

Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung im Sinne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) ist:

Hasen­bach Momberger Partner­schaft mbB Steuer­be­ra­tungs­ge­sell­schaft
vertreten durch die Partner Dipl.-Kfm. StB Frank Hasen­bach, StB Alexander Momberger, LL.M.,
Engli­sche Planke 2
20459 Hamburg
Tel.: 040/35019–0
Fax: 040/35019177
E‑Mail: info@​hasenbachmomberger.​de

Ihre Unter­lagen und Angaben verwenden wir ausschließ­lich zur Bearbei­tung Ihrer Bewer­bung und geben diese nicht an Dritte weiter. Diese Daten­ver­ar­bei­tung ist zur Anbah­nung eines Arbeits­ver­trages nach § 26 Bundes­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) erlaubt.

Zugriff auf Ihre Bewer­ber­daten haben bei uns intern nur die Geschäfts­lei­tung und die Leitung der Abtei­lung, für die wir die Stelle ausge­schrieben haben. Die Buchhal­tung erhält die zur steuer­recht­li­chen Abwick­lung erfor­der­li­chen Berichte. Ihre Anfragen übermit­teln wir nicht in Dritt­länder oder an Organi­sa­tionen außer­halb der EU.

Wir löschen Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten nachfol­genden Krite­rien:

  • Ihre Bewer­bungs­daten löschen wir nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fah­rens bzw. nach Ablauf von maximal 6 Monaten, wenn uns keine Einwil­li­gung in eine längere Speiche­rung vorliegt und ein Arbeits­ver­trag nicht abgeschlossen wurde.
  • Wenn wir die Kosten für Ihre An- und Abreise zum Bewer­bungs­ge­spräch übernommen haben, sind wir verpflichtet, die Daten zu Ihrer An- und Abreise für die Dauer der Aufbe­wah­rungs­frist zu speichern. Wir löschen diese perso­nen­be­zo­genen Daten spätes­tens mit Ablauf der gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­frist (§ 147 Abs. 3 AO), d. h. nach Ablauf von 10 Jahren, begin­nend mit Abrei­setag.
  • Wenn Sie uns Ihre Einwil­li­gung in die Speiche­rung der Bewer­ber­daten ohne zeitliche Befris­tung erteilt haben, speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwil­li­gung oder bis Sie bei uns die Löschung beantragen.

Es kann sein, dass wir Sie darum bitten, uns Ihre Einwil­li­gung zu erteilen, damit wir Ihre Bewer­ber­daten über die Beendi­gung des Bewer­bungs­ver­fah­rens hinaus speichern und für künftige Bewer­bungs­ver­fahren verwenden dürfen.

Die von Ihrer Einwil­li­gung erfassten Daten und Unter­lagen nutzen wir ausschließ­lich für die Zwecke künftiger Bewer­bungs­ver­fahren. Diese Daten­ver­ar­bei­tung ist aufgrund Ihrer Einwil­li­gung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO gerecht­fer­tigt.

Die von Ihnen erteilte Einwil­li­gungs­er­klä­rung proto­kol­lieren wir elektro­nisch zum Zwecke der Nachweis­bar­keit. Sie können Ihre erteilte Einwil­li­gungs­er­klä­rung jeder­zeit bei uns einsehen.

Ihre einmal erteilte Einwil­li­gung können Sie jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegen­über schrift­lich oder per E‑Mail info@​hasenbachmomberger.​de wider­rufen. Nach Eingang Ihres Wider­rufs löschen wir alle Ihre Bewer­ber­daten.

Gerne infor­mieren wir Sie nachfol­gend über die Rechte hinsicht­lich der Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten. Einzel­heiten dazu finden sich in Art 15 bis 21 DSGVO.

Als betrof­fene Person haben Sie uns gegen­über folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO;
  • Recht zur Berich­ti­gung unrich­tiger Daten nach Art. 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO;
  • Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung nach Art. 18 DSGVO;
  • Recht auf Unter­rich­tung nach Art. 19 DSGVO;
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit nach Art. 20 DSGVO;
  • Recht auf Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung nach Art. 21 DSGVO.

Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwer­de­recht bei einer Daten­schutz­auf­sichts­be­hörde zu (Art. 77 DSGVO i.V. m. § 19 BDSG-neu). Zustän­dige Aufsichts­be­hörde in daten­schutz­recht­li­chen Fragen ist für in Hamburg ansäs­sige Unter­nehmen Der Hambur­gi­sche Beauf­tragte für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit, Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG, 20459 Hamburg, Tel.: 040 / 428 54 – 4040, Fax: 040 / 428 54 – 4000, E‑Mail: mailbox@​datenschutz.​hamburg.​de

Stand: 26.August 2021
© Hasen­bach Momberger Partner­schaft mbB Steuer­be­ra­tungs­ge­sell­schaft